Seitenübersicht
Unsere Webseiten verwenden Cookies und das Webanalyse-Werkzeug Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Bavariathek

Die Geschichte Bayerns digital

Die Bavariathek ist das medienpädagogische Zentrum des Hauses der Bayerischen Geschichte in Regensburg und befindet sich direkt neben dem Museum. Projekt- und Studioräume mit modernster technischer Ausstattung – vom Greenscreen über Schnittplätze bis hin zur Sprecherkabine – bieten optimale Bedingungen für die Erlangung umfassender Medienkompetenz – stets vereint mit der Auseinandersetzung mit der Geschichte und Kultur des Freistaats.

In buchbaren Programmen arbeiten die Schülerinnen und Schüler an einer eigens für das Haus der Bayerischen Geschichte entwickelten Digitalen Werkbank. Die eingehende Analyse von Quellen und die kritische Auseinandersetzung mit den verschiedensten Medien stehen dabei im Vordergrund. Anschließend wenden die Schülerinnen und Schüler das erworbene Wissen praktisch an: Sie designen Grafiken und Plakate am Rechner, inszenieren Fotografien oder nehmen Audio- und Filmsequenzen auf.

Interessierte Gruppen können sich auch auf exklusive, mehrtägige Projekte bewerben und ihre Forschungsergebnisse kreativ und medial umsetzen, z. B. als Blog, Instagram-Story, Webjournal, Audio-oder Videopodcast oder virtuelle Ausstellung.

Ergänzt wird das medienpädagogische Angebot vor Ort durch virtuelle Angebote auf der Homepage der Bavariathek: Spannende Geschichten aus Bayern, Einblicke in besondere Objekte aus dem Depot, ausgewählte Bestände des Medienarchivs und informative Portale warten auf die Besucherinnen und Besucher.

Kontakt für Informationen und Projektideen: bavariathek(at)hdbg.bayern.de