Seitenübersicht
Unsere Webseiten verwenden Cookies und das Webanalyse-Werkzeug Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

WAS

Live-Musik, Führungen, Workshops, Filme, kulinarische Genüsse, eine Ballonfahrt u.v.m.

WO

Haus der Bayerischen Geschichte und Donaumarkt

WANN

Freitag 31. Mai bis Sonntag 2. Juni 2024

Das Fest der Demokratie

Lust auf ein Fest, das nicht nur Spaß macht, sondern auch etwas bewegt? Dann auf zum Fest der Demokratie von Freitag, 31. Mai bis Sonntag, 2. Juni 2024 im Haus der Bayerischen Geschichte und auf dem Donaumarkt am Museumsufer.

Was ist geboten?

Das gesamte Wochenende (Freitag bis Sonntag) finden von 10 bis 17 Uhr stündlich Führungen durch die Dauerausstellung „Wie Bayern Freistaat wurde und was ihn besonders macht“ und die Bayernausstellung „Ois anders: Großprojekte in Bayern 1945 - 2020“ statt.

Der Eintritt in das Museum ist an allen drei Tagen kostenfrei, genauso wie die Führungen.

Ein Ballon steigt auf

Am Samstag, den 1. Juni gegen 11.30 Uhr wird als besonderes Highlight erstmals das Kunstprojekt „Ballon“ der Münchner Künstlerin Katharina Gaenssler aus der Bavariathek in den Himmel aufsteigen.

Kino im Donausaal

Außerdem wird im Kino im Donausaal der Kinofilm „Ballon“ von Michael „Bully“ Herbig um 20.00 Uhr zu sehen sein. Der Film erzählt die wahre Geschichte einer Flucht aus der ehemaligen DDR.
Der Filmballon ist übrigens in der Dauerausstellung im Haus der Bayerischen Geschichte zu sehen. Zur Filvorführung begrüßt das Haus der Bayerischen Geschichte Günter Wetzel: er floh 1979 mit seiner Familie und einer weiteren Familie mit dem selbstgebauten Heißluftballon über die innerdeutsche Grenze und landete in der Nähe von Naila.

Am Samstag freut sich Günter Wetzel auf anregende Gespräche mit Besucherinnen und Besuchern im Haus der Bayerischen Geschichte.

Auftaktveranstaltung "Mach mit - für deine Demokratie"

Von 12.30 bis 14.00 Uhr findet am Samstag, 1. Juni als Auftaktveranstaltung ein Podiumsgespräch mit Musik, Muffins und Mitmachmöglichkeit statt. Die Bayerischen Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, Ulrike Scharf spricht mit:

Moderation: Nina Poppel (nini_erklaert_demokratie).

Clubnacht

Und ab 22 Uhr bis 3 Uhr früh verwandelt sich das Museumsfoyer mit 2 DJs wieder in einen Club. Abtanzen erwünscht! 

Escape Game, Workshops, Filme, Lesecafé – alles kostenfrei!

Neben dem Escape Game "Hass, Hetze, Mord" und verschiedenen Workshops zum Thema Demokratie gibt es in der Bavariathek das ganze Wochenende über das Lesecafé der Buchhandlung Bücherwurm. Außerdem laufen am Sonntag verschiedene Filme im Raum Bayern, unter anderem erklärt Checker Tobi „Demokratie“ und „Europa“. Zu den Workshops und zum Escape Game „Hass, Hetze, Mord – ein historisches Escape Game“ ist eine Anmeldung notwendig: die Angebote sind kostenfrei, aber die Teilnehmerzahlen sind begrenzt.

Musik auf dem Donaumarkt

Auf dem Donaumarkt spielen das am Samstag und Sonntag Bands aus der Region: mit dabei sind unter anderem Lisl, IlumaJune Calls, Pale Boy Tanning, Latinophonia, Rocky Verardo und Richie Necker, sowie Hadé.

Ein Sonntag für die ganze Familie

Samstag und Sonntag gibt es ab 11.00 Uhr einen Kinderspielplatz u.a. mit Hütchenspiel und Jenga in XL auf dem Donaumarkt.

Und nicht verpassen um 11.30 Uhr und um 14.00 Uhr im Donausaal: das Mitmachkonzert mit „Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme“ – bekannt durch Ihre zahlreichen Fernsehauftritte unter anderem beim KiKa. Mit dabei sind das Rastazebra, der kleine Affe und der Koala, die gemeinsam für ein echtes Abenteuer im kunterbunten Konzert-Dschungel der Fantasie sorgen.

Auch für das leibliche Wohl ist im Wirtshaus im Museum und mit Essensständen am Museumsufer am Samstag und Sonntag von 11 bis 19 Uhr gesorgt.

 

Programmänderungen vorbehalten